Aktuelles

10. August 2014

Stationäres Stromaggregat

Für die Stromversorgung einer Kiesgrube erhielt DEAG den Auftrag für die Lieferung eines Stromaggregats, das die hohen Anforderungen betreffend Abgasemissionen erfüllt.

Die Anforderungen betreffend der Abgasbehandlung waren:

NOx: max. 120 mg/m3

CO: max. 650 mg/m3

Staub: max. 20 mg/m3

Russ: max. 5 mg/m3

In Zusammenarbeit mit einem Schweizer Partner wurde ein System, bestehend aus einem Partikelfilter, Oxidationskatalysator und SCR gewählt, das so ausgelegt wurde, dass die gesamte Abgasbehandlung innerhalb des Gehäuses des Stromerzeugers untergebracht werden konnte.

DEAG Montage Stromerzeuger stationaer Stationaerer Stromerzeuger Abgasbehandlung DEAG Stromaggregat Kiesgruve

1. Juli 2014

Neuer Hauptsitz DEAG

Per 30. Juni hat die DEAG Dillier Energie AG ihren neuen Hauptsitz in Kägiswil bei Sarnen bezogen. DEAG teilt die Räumlichkeiten mit seinen Schwesterfirmen.

Die neue Adresse ist:
DEAG Dillier Energie AG
Bahnhofstrasse 15
6056 Kägiswil

Die Kontaktdaten wie Telefon und Fax bleiben unverändert.
Das Team von DEAG freut sich, Sie in unseren neuen Räumlichkeiten begrüssen zu dürfen.

Hauptsitz DEAGNeuer Hauptsitz DEAG

DEAG Hauptsitz KägiswilHauptsitz DEAG IWK

27. Mai 2014

Notstrom über den Dächern von Zürich

Die Anwendungen für Notstromanlagen sind vielseitig. Ein Beispiel aus dem Bereich „Vermietung von Stromerzeugern" durfte DEAG in den letzten Tagen realisieren.

Für die Sanierung eines Gebäudes im Zentrum von Zürich bestehen sehr hohe Auflagen. Es muss verhindert werden, dass Staub, der bei der Renovation entsteht, an die Umgebung austritt. Das innere des Gebäudes wird deshalb auf einem leichten Unterdruck gehalten. Die Abluft der Gebläse, die die Luft absaugen, wird gefiltert.

Damit der Unterdruck im Gebäude auch bei einem eventuellen Stromausfall aufrechterhalten werden kann, müssen die Gebläse mit einer Notstromanlage abgesichert werden.

Da es sich um eine befristete Einrichtung handelt, hat der Kunde das Notstromaggregat inkl. Kabel und Umschalteinrichtung bei DEAG gemietet.

Um die Installation in kürzester Zeit zu montieren und die Funktion sicherzustellen wurde die Anlage vorab bei DEAG aufgebaut, programmiert und getestet.

Mobilkran fuer Einbringung NotstromaggregatAnschluss des NotstromaggregatsInstalliertes MietaggregatTestinstallation Umschaltschuetz

 

28. April 2014

DEAG-Notstromanlagen; modular, flexibel, einfach

Mit einem umfassenden Angebot und einer Vielzahl von Optionen konfigurieren wir Notstromanlagen optimal auf die Anwendung und die Kundenanforderungen.

Die Notstromgruppe kann als offene Anlage, mit Schallschutzgehäuse oder als Container ausgeführt werden.

Typische Anwendungen sind Netzersatzanlagen für IT-Infrastrukturen wie sie Informatikdienstleister, Verwaltung, Banken, Versicherungen, etc. verwenden oder für Infrastrukturobjekte wie Kläranlagen, Pumpstationen, Tunnels, Telekommunikation und ähnliches. Vermehrt werden Notstromaggregate auch im Industriellen Bereich für Kühlanlage, Verfahrenstechnische Anlagen oder für die Produktionssicherheit verwendet.

Die Notstromumschaltung kann dabei wahlweise mit einfacher Umschaltung oder mit Netz-Synchronisation ausgeführt werden.

Wenn immer möglich verwenden wir Standardlösungen aus dem „Baukasten". Dies erhöht die Sicherheit und die Zuverlässigkeit der Anlage.

Montage Netzersatzanlage DEAGNotstromanlage KVA 

Notstrom RechenzentrumKleine NetzersatzanlageDEAG Notstromanlagen Transtec Gotthard

31. März 2014

LED Flutlichtanlagen

Der Siegeszug von LED Leuchtmitteln geht in rasantem Tempo voran. Immer neue Anwendungen erobern den Markt.

Gründe für die rasante Enwicklung sind:

- geringer Energieverbrauch

- sehr lange Lebenszeit

- kompakte Bauform

Für die Beleuchtung grosser Flächen bietet DEAG Lichtmasten an, die mobil oder stationär eingesetzt werden können. Dank verschiedener Modelle und Ausführungen können individuelle Kundenwünsche erfüllt werden.

Prospekt herunterladen

LED Lichtturm stationärFlächenbeleuchtung LED

RundumbeleuchtungLED Flutlicht

17. Februar 2014

Gebrauchte Stromerzeuger

DEAG vermietet Stromerzeuger bis 630 kVA. Damit wir unseren Kunden immer optimales Material anbieten können, verkaufen wir laufend unsere Mietaggregate in neuwertigem Zustand. Unsere Kunden profitieren dadurch von einem optimalen Preis/Leistungsverhältnis.
Momentan sind folgende Geräte Verfügbar:
- Honda 20i, 2000 W
- H5000, 3.4 kVA mit Hondamotor
- H8000, 7.5 kVA mit Hondamotor
- H13000, 12 kVA mit Hondamotor
- IV72TSX, 60 kVA mit IVECO-Motor
- IV180TSX, 150 kVA mit IVECO-Motor
- VO700TSX, 630 kVA mit Volvo-Motor
- und viele mehr

Bei Interesse steht Ihnen Roger Untersee gerne zur Verfügung.
Sie erreichen Ihn unter 052 320 00 12.

 Mietpark Stromerzeuger IV 180 TSX Stromerzeuger TecnoGen IV 180 TSX Stromerzeuger TecnoGen Stromerzeuger Denyo

H 13000 TELX Stromerzeuger TecnoGen H 8000 TLX Stromezeuger TecnoGenHonda EU 20i

 

16. Dezember 2013

Neuer Motor für das Lastschiff Goliath

Der 85 Jahre alte Flachdeck Nauen Goliath, von der Firma WABAG in Beckenried, ist im Februar 2013 im Zuge einer leichten Renovation neu motorisiert worden. Der alte Detroit Diesel, der die letzten 20 Jahre für den Vortrieb des Lastschiffs sorgte, hat ausgedient.

Neu ist ein kraftvoller MAN D 2866 LXE40 mit 221 kW (300 PS) und ein ZF W325 Wendegetriebe eingebaut. Die Antriebseinheit ist auf elastischen Motorlagern aufgestellt, was die Übertragung von Vibrationen und Geräuschen in die Schiffschale verhindert und somit eine unangenehme Geräuschentwicklung unterbindet. Durch den Einbau eins HUG Partikelfiltersystems wird auch dem Umweltschutz sorge getragen.

Im Weiteren hat der Nauen auch ein neues, grosszügig verglastes und übersichtliches Steuerhaus bekommen. Für die “Seegusler“ eine nicht unerhebliche Komfortsteigerung, auch dank der bequemen Koch- und Sitzgelegenheit die im grösseren Steuerhaus Platz gefunden hat.

Wir wünschen dem MLS Goliath eine Gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.

Lastschiff Goliath

12. November 2013

Firmenanlässe der Firmen DEAG, ENERGAS, IWK im Hotel PAXMONTANA

Zum alljährlichen Firmenabend trafen wir uns zusammen mit den Schwesterfirmen ENERGAS und IWK im wunderschönen Hotel PAXMONTANA in Flüeli-Ranft. Als kulturellen Beitrag erfuhren wir interessante Details über das Leben und Schaffen von Bruder Klaus, dessen Wirkungsstätte wir besuchten. Wir genossen es, fern von Tagesgeschäft, gemütliche Stunden zusammen mit den Arbeitskollegen in der stilvollen Umgebung zu verbringen. Frisch "gestärkt" und motiviert schliessen wir das laufende Jahr ab und freuen uns auf die neuen Herausforderungen 2014.

Firmenabend DEAG IWK EnergasDEAG IWK ENERGAS DillierHotel PaxmontanaWohnhaus Niklaus von FlüeRundgang Einsiedelei Bruder KlausAbend PaxmontanaDEAGAdministration DEAGVertrieb DEAG Stromerzeuger VermietungIWK Joachim MaierDEAG Untersee Kruesi

7. November 2013

Neue Kraft für MS Schwyz

Im Zuge einer Generalsanierung wurde das MS Schwyz neu motorisiert. Die originalen Sulzer-Motoren, die das Fahrgastschiff 50 Jahre lang über den Vierwaldstättersee bewegten, haben ausgedient. Neu befinden sich zwei effiziente Zwölfzylinder-Motoren von MAN im Motorraum, die das MS Schwyz mit der Kraft von 2x 551 kW (2x 750 PS) zu neuen Höchstgeschwindigkeiten antreiben.

Der Ersatz der 53 Jahre alten, Sechszylinder Zwei-Takt-Dieselmotoren von Sulzer war das Kernstück der gut halbjährigen Sanierungsarbeiten durch die Shiptec AG. Diese letzten sogenannten Langsamläufer in der Flotte der SGV wurden durch moderne MAN Common Rail Viertakt-Dieselmotoren ersetzt. Der Schweizer MAN-Partner DEAG Dillier Energie AG unterstützte die Shiptec AG beim Einbau der Zwölfzylinder-Motoren und arbeitete eng mit ihr zusammen.

Bemerkenswert sind auch die Leistungs- und Verbrauchsunterschiede der beiden Motoren. Während die beiden alten Sulzer-Motoren über eine Leistung von immerhin 331 kW (450 PS) pro Motor verfügten, leisten die neuen MAN-Motoren beachtliche 551 kW (750 PS) pro Motor und weisen gleichzeitig einen reduzierten Dieselverbrauch aus. Obwohl der Kraftstoffverbrauch noch über einen längeren Zeitraum hinweg analysiert werden muss, kann man schon jetzt von etwa 10% Verbrauchsreduktion durch die Neumotorisierung ausgehen.

Im Weiteren kann auch von einer erheblichen Reduktion bei den Wartungskosten ausgegangen werden. Während sich für die jährlichen Winterwartungsarbeiten zwei Mechaniker zwei Wochen lang mit den Sulzer-Motoren beschäftigten, benötigen die neuen MAN Motoren für die jährlichen Winterwartungsarbeiten nur noch drei Tage Pflege, inklusive abstauben.

Wir wünschen dem MS Schwyz eine Gute Fahrt und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel.

Fahrgastschiff MS Schwyz SGVAlte Sulzer DieselmotorenMAN Marine Dieselmotoren MS Schwyz