Regenerationsheizung; Reinigung Partikelfilter

Stromerzeuger die auf Baustellen oder als Energiemodul im Bahnbereich eingesetzt werden, werden häufig mit sehr tiefen Lasten betrieben. Bei tiefer Last wird die für die Regeneration des Partikelfilters notwendige Abgastemperatur nicht erreicht. Dies führt dazu, dass sich der Partikelfilter füllt, der Gegendruck ansteigt.

Um dies zu verhindern hat DEAG eine Regenerationsheizung entwickelt, die in jedem Betriebszustand, auch im Leerlauf, sicherstellt, dass die für die Regenration („Selbstreinigung") notwendige Abgastemperatur erreicht wird.

Im Bedarfsfall wird mit geringer Last die Abgastemperatur in einem „Heizelement" so angehoben, dass die Abgastemperatur >300°C beträgt.

Die Vorteile dieses Systems sind:

  • Einfache Montage
  • Geringer Platzbedarf
  • Kein Additiv notwendig
  • Geringer Energiebedarf
  • Wartungsfrei
  • In bestehende Steuerung integrierbar

 Das System kann auf alle Stromaggregate, unabhängig vom verwendeten Partikelfilter, aufgebaut werden.

Regenerationsheizung DEAG DEAG Regenerationsheizung

Verfasser: Rainer Krüsi; DEAG Dillier Energie AG